Erstellung von high-fidelity Clickdummies mit inVision Studio


Abbildung Screenshot Prototyp-Tool inVision Studio
inVision Studio

Prototypen sind der nächste Schritt nach den Wireframes. Hier werden die skizzenhaften Visualisierungen einerseits optisch weiter ausgearbeitet, manchmal auch in ihrer Bedienbarkeit prototyp-mässig konstruiert. In diesem Fall spricht man auch gern von sog. Klick-Dummies, also Testseiten, die man bereits in der Verlinkung und der Animation testen kann. Bei den Prototypen unterscheidet man sog. high-fidelity von den low-fidelity Prototypen. Der Unterschied liegt in der Detailtreue des grafischen Layouts. High-fidelity Layouts sind sehr realistisch und sehen eigentlich schon so aus, als wäre die Seite bereits fertig. Low-fideltiy Layouts sind dabei wesentlich einfacher ausgearbeitet (bspw. Vollfarbton-Flächen, statt Farbverläufe, Reflexionen und Schatten etc.).

 

Es gibt eine Vielzahl an Programmen, mit denen diese Prototypen erstellt werden können. In der letzten Zeit etabliert haben sich Sketch und InVision. Photoshop und Axure RP sind ebenfalls noch im Einsatz, nehmen aber m.e. in Ihrer Bedeutung immer mehr ab.

 

Heutzutage spielt die sog. „aglie“ Entwicklung von Webseiten eine wichtige Rolle. Statt etwas fertig auszuarbeiten und dann zur Beurteilung und Freigabe vorzulegen, arbeitet man quasi kontinuierlich mit anderen Beteiligten an der Erstellung der Layouts und des Protoypen zusammen. O.g. Programme, wie Skech oder InVision verfügen dafür über Tools, mit denen räumlich getrennte Personen gleichzeitig und in Echtzeit an den Layouts arbeiten können. So wird der Kunde schon früh in die Entwicklung mit einbezogen und kann seine Anmerkungen zeitig in die weitere Ausarbeitung mit einbringen.

Vereinbaren Sie jetzt Ihr Beratungsgespräch - kostenlos!

Sie erreichen mich von Montag bis Freitag zwischen 10 - 18 Uhr - Tel. 0177/4643158

Angebot anfordern